Riverkings feiern im letzten Test den ersten Sieg

Für den Eishockey-Bayernligisten geht es in Buchloe in die Verlängerung. HC Landsberg-Keeper David Blaschta zeichnet sich besonders aus.

Im letzten Testspiel gelang den Landsberg Riverkings beim Landesligisten ESV Buchloe der erste Sieg in dieser Saison. In der Verlängerung erzielte Michael Fischer den Treffer zum 4:3-Erfolg.

Riverkings geraten schnell in Rückstand

Nur gut zehn Sekunden waren gespielt, da gingen die Gastgeber bereits in Führung. Auch im Anschluss kamen die Riverkings nicht recht in Fahrt, was aber auch an den vielen Strafen lag, die sie kassierten. Nicht alle waren berechtigt, doch das half nicht weiter. Und so erzielte Buchloe auch das 2:0 in doppelter Überzahl. Noch ein drittes Tor legten die Gastgeber nach, ehe es in die Pause ging.

Landsberg kassiert viele Strafzeiten

Im zweiten Abschnitt kamen die Landsberger besser ins Spiel und verkürzten durch Thomas Fischer in Überzahl auf 1:3. Jetzt erarbeitete man sich mehrere gute Chancen, scheiterte aber entweder am Pfosten, der Latte – oder am Buchloer Keeper. Allerdings sorgten auch in diesem Abschnitt viele Strafzeiten dafür, dass es eine zerfahrene Partie blieb.

Im letzten Abschnitt lief es dann besser für die Riverkings. Mit einem Doppelschlag zu Beginn des Drittels sorgten Marek Charvat und Dennis Sturm für den 3:3-Ausgleich. Beide Teams hatten noch Chancen, doch es ging in die Verlängerung. Und hier rettete zunächst HCL-Keeper David Blaschta sein Team: Er hielt einen zweifelhaften Penalty. Nur wenige Sekunden vor Ende der Verlängerung war es dann Michael Fischer, der in Überzahl den Siegtreffer zum 4:3 erzielte. Damit können die Riverkings die Testphase mit einem Erfolgserlebnis beenden.

Saisoneröffnung am Donnerstag in Landsberg

In die Punktrunde starten die Landsberger am Donnerstag, 3. Oktober.

An diesem Feiertag findet in Landsberg das einzige offizielle Eishockeyspiel statt, teilten die HCL-Verantwortlichen im Vorfeld mit. Deshalb wird auch eine große Saisoneröffnung ausgerichtet. Bereits ab 15 Uhr ist auf dem Vorplatz der Eishalle Programm geboten. Das Spiel gegen Erding beginnt um 18 Uhr. Zuvor wird ein Vertreter des Verbands die Saison offiziell eröffnen, dazu werden auch Vertreter aller anderer Bayernligisten eingeladen.