Mit Kerber und Schmelcher bleiben zwei Routiniers

Es gibt die nächsten Verlängerungen bei den Landsberg Riverkings: Mit dem 31-jährigen Stürmer Markus Kerber und dem 30-jährigen Verteidiger Andreas Schmelcher bleiben zwei routinierte Stammkräfte und Identifikationsfiguren dem HCL treu, teilt der Verein mit..

Bereits die fünfte Saison

Beide starten in ihre fünfte Saison bei den Riverkings. Markus Kerber erzielte in der vergangenen Saison 43 Punkte (davon 27 Tore), Andreas Schmelcher trug als Verteidiger 13 Punkte zum Erfolg des HCL bei.

Begeistert von beiden Verlängerungen zeigte sich der für den sportlichen Bereich zuständige Vizepräsident Gerhard Petrussek: „Beide Spieler haben in Landsberg das Eishockeyspielen gelernt und sind jetzt wichtige Stützen in unserer Mannschaft. Sie sind so Vorbild für unsere Nachwuchsspieler auf ihrem Weg in den Leistungssportbereich.“

Familienmitgliedschaft ist geplant

Markus Kerber bezeichnet Petrussek als einen der „spielintelligentesten Spieler in der Bayernliga. Er ist ein absoluter Leistungsträger im Team“.

Andreas Schmelcher trage mit seiner Erfahrung viel zur Stabilität im Team bei. „Er ist sowohl auf dem Eis, wie auch in der Kabine sehr sehr wichtig für das Team. Wir freuen uns sehr auf die neue Saison mit den beiden“, kommentiert Petrussek die Verlängerungen.

Die Vorbereitung des Präsidiums schreitet ebenso voran. Am Dienstag, 17. Juli, werden den Mitgliedern um 20 Uhr im Sportzentrum der neue Etat und die neue Beitragsordnung zur Genehmigung vorgelegt. Hier geht es auch um eine neue Familienmitgliedschaft.