Andreas Schmelcher hört vorerst mit dem Eishockeysport auf!

Für ihn ist die Doppelbelastung durch Beruf und Eishockey zur Zeit nicht machbar und so hat er sich entschieden, zunächst eine Pause einzulegen. Andreas Schmelcher dazu: „Es fiel mir in den letzten Wochen zunehmend schwerer mich für das Hockey zu motivieren und so die Doppelbelastung zu stemmen.“ Präsident Frank Kurz und Vizepräsident Gerhard Petrussek äußerten für diese Entscheidung absolutes Verständnis. „Man hat in den letzten Wochen gesehen, dass sich Schmelle wirklich gequält hat. Wir alle im Verein sind ihm für seinen Einsatz in den letzten fünf Jahren sehr sehr dankbar! Wir hoffen alle, dass er schnell wieder Spaß und Zeit für unseren tollen Sport findet und so dem Eishockey in irgendeiner Form erhalten bleibt.“

SCHMMELE vielen vielen Dank für dein Unterstützung in den letzten Jahren! Alles Gute für die Zukunft, wir sehen uns hoffentlich recht oft beim Zuschauen im Stadion oder sonst wo!