Der Vorstand des HC Landsberg stellt sich neu auf – neue Satzung steht zur Abstimmung

Wie bereits berichtet, stellt sich der bisherige 1. Vorstand Markus Haschka bei der Mitgliederversammlung des HC Landsberg e.V. am Montag 14.05.18 um 20 Uhr nicht mehr zur Wahl. Er wird dem Verein allerdings weiterhin in beratender Funktion  zur Seite stehen. Ebenfalls nicht mehr zur Wahl steht das bisherige Vorstandsmitglied Matthias Hitzelberger.Im Vorfeld der Neuwahlen formierte sich jetzt der neue (zum größten Teil alte) Vorstand, um sich den Mitgliedern zur Widerwahl bzw. Neuwahl zu stellen. Im neuen Vorstandsteam soll nach Wunsch der Vorstandschaft, der bisherige Marketing-Vorstand Frank Kurz die Rolle des 1. Vorstandes (zukünftig Präsident) einnehmen. Als 2. Vorstand (Sport) kandidiert Gerhard Petrussek, der dieses Amt bisher kommissarisch inne hatte. 3. Vorstand und damit für den Nachwuchsbereich zuständig, soll Thomas Blaschta bleiben. Die Posten des Kassiers (Schatzmeisters) und des Schriftführers sollen mit Stefan Schindler und Joachim Simon unverändert bleiben Neue in die Vorstandsriege soll Rainer Schadel gewählt werden. Der Jurist stellt sich für den Posten des Marketingvorstands zur Wahl.

Im Zuge der Mitgliederversammlung wird die bisherige Vorstandschaft auch eine neue Vereinssatzung zur Abstimmung stellen. Die alte Satzung war noch auf die Erfordernisse ohne den nachträglich dazugekommen Nachwuchs abgestimmt. Die neue Satzung enthält eine Vielzahl an Neuerungen. Die Philosophie der ursprünglichen Satzung soll sich aber auch in der neuen Satzung zu 100% widerspiegeln. Ab 01.05. kann der Satzungsentwurf auf der Internetseite des HC Landsberg eingesehen werden.

Im Zuge der Neufassung der Satzung wird auch die Möglichkeit eines Ehrenpräsidiums bestehend aus maximal 3 Ehrenpräsidenten vorgeschlagen. Die Vorstandschaft wird Markus Haschka als 1. Mitglied dieses Präsidiums vorschlagen. Über die Aufnahme entscheidet dann die Mitgliederversammlung.

Bild © HC Landsberg (v.L) Rainer Schadel, Gerhard Petrussek, Markus Haschka, Thomas Blaschta, Frank Kurz, Joachim Simon, Stefan Scheindler